Rohstoff Wissen:?!

Exportweltmeister ist Deutschland. Das weiß jeder. Stimmt das denn überhaupt? Was das mit dem Import von Rohstoffen zu tun hat, fragen sich schon viel weniger. Dass es eine europäische und eine deutsche Rohstoffstrategie gibt und wozu, interessiert schon kaum noch jemanden. Und im Detail fragt sich eigentlich niemand mehr, wie lange denn die Ressourcen reichen, die seit Jahrzehnten bald ausgehen. Oder wie es dann weitergehen soll.

Dieses allgemeine “Wissen“ ist der Rohstoff um den wir uns weitaus mehr kümmern müssen als in der Vergangenheit.

Denn der verbreitete Glaube der Wähler-Mehrheit bestimmt indirekt die Berliner Möglichkeiten hinsichtlich sinnvoller Rohstoffpolitik. Zukünftige Entwicklungen und Wettbewerbsfähigkeiten unserer Rohstoff im- und exportierenden sowie weiterverarbeitenden Branchen und deren angrenzende Bereiche hängen von der Aufklärung der Gesamtbevölkerung ab.

Die Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland über eine zielgerichtete Information unserer Gesellschaft ist ein Auftrag an uns alle. Dem nehmen wir uns nun an. Dabei hoffen wir auf Ihre Teilnahme. Denn die Aufgabe ist zu groß für Einzelne und die Relevanz zu hoch um zu hoffen, dass sich andere darum kümmern.

Es regiert das Halbwissen.

Dort, wo politische Diskussionen notwendig sind und sinnvolle Wege für die Zukunft gefunden werden müssen, steht oft das demokratische Kalkül der Mehrheitenpolitik in Konkurrenz. Dringend notwendige Entscheidungen sind eben ohne mehrheitliches Verständnis der Bevölkerung politisch nicht durchsetzbar. Obwohl den Zuständigen bewusst ist, dass der effektive Umgang mit Rohstoffen eines der wichtigsten politischen Handlungsfelder unserer Zeit ist.

Ermöglichen Sie eine kluge, entschiedene und durchsetzungsfähige Politik.

Deutschland muss aufpassen, perspektivisch nicht ins Hintertreffen zu geraten. Denn gleichzeitig stößt die Gewinnung von heimischen Rohstoffen in Deutschland und weiten Teilen Europas auf steigenden Widerstand. Politische Debatten werden mit Rücksicht auf die vorherrschende Meinung der Bevölkerung defensiv geführt oder gar verhindert. Die aktuelle Rohstoffpolitik schadet dem Industrie- und Forschungsstandort Deutschland, der Rohstoffwirtschaft und den involvierten Berufsständen.

Gerade jetzt muss zur Planungssicherung künftiger Marktentwicklung und Wettbewerbsbedingungen klug gehandelt werden. Die Handlungsfähigkeit der wirtschaftspolitischen Landschaft muss dafür vorbereitet werden. Und das beginnt in den Köpfen der Menschen.